Phantom der Oper Forum

Normale Version: Restaurant in der Opéra Garnier
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Habe ich gerade entdeckt

http://www.designboom.com/weblog/cat/9/v...paris.html


Ich finde das irgendwie sehr gruselig und mag mir gar nicht vorstellen, wie das nun in Natura aussieht
Ach, DAS war der Grund, warum ich moderne Architektur meistens nicht leiden kann.
Ich mag moderne Architektur, Inneneinrichtung und den Großteil moderner Kunst überhaupt nicht. Ein Restaurant in der Oper ist ja eigentlich keine schlechte Idee, aber hätte man das nicht passend zur Oper einrichten können?
Was ich jetzt beim drüberscrollen nicht gerafft habe, heisst das Restaurant Phantom?
Ich glaub nicht, komme zur Zeit nicht auf die Website der Opera National, sonst würd ich da nochmal nachschauen.
Geschmacksverirrung, mehr fällt mir dazu nicht ein.
Schlimm ist, dass sie damit anderes verschandeln. Wenn sie irgendwohin zB einen lila Schuppen gebaut hätten, mit schiefen grünen Wänden und einem überdimensionalen Arsch als Dach drauf und dann diesen Designerkram da rein, dann würde ich sagen okay, wem's gefällt. Aber bei sowas in der Opéra Garnier bin ich sehr intolerant.
Die Opéra braucht wirklich dringend wieder ein Phantom Big Grin
Sagt bitte, BITTE nicht, dass das IN DER OPER ist! Bitte!

Haut denen in die Fresse, dies schön finden und punjapt den, der die Idee hatte!!! Ich bin dabei!
Aber wir müssen das sagen!!!!!!!!!!!!!!!! *heul*
Ja es ist in der Oper. Sieht so aus, als wäre es auf der rechten Seite, (wenn man frontal auf die Oper schaut) Da waren früher glaub ich die Einfahrt für die Kutschen der Abonnenten.

Die Idee an sich ist ja eigentlich nicht schlecht, kaum genutzte Gebäudeteile nutzbar zu machen, aber doch bitte nicht auf diese Weise. Was stilistisch passendes wäre harmonischer. Operngeist wo bist du, wenn man dich braucht? Big Grin
Man hätte doch durchaus ein Café reinbauen können (find ich eigentlich ne schöne Idee, kann man dann auch als nicht Balletliebender Phan mal nutzen), das einfach so schön pariserisch ist. Gemütlich und mit Charme und Stil. Irgendwas, wo man schon leckeren Kaffee und Croissants riecht. *träum* Aber nicht sowas.
Gott sei Dank gibt es mittlerweile ab und an Opern und Konzerte in der Garnier. Obwohl ich es noch immer unfair finde, dass die berühmten Opern in diesen hässlichen Neubaukasten kommen und die weniger bekannten, in die wunderschöne alte Oper ^^ Aber ich glaub ich muss diesen unsäglichen Restaurant-Versuch in meine Groß-FF einarbeiten und dann von meiner Heldin gnadenlos umbauen lassen Big Grin
Muahahahaha, jaaaa! Das baue ich in meiner auch rein Big Grin Als kriegs-vorbereitungs-platz = Paintballarena *teuflisch-fieses-Lachen*!!!!
das mit dem Denkmalschutz scheinen die Franzosen nicht so genau zu nehmen... die selbe Geschmacksverirrung wie bei Chagall :-( Ich finds schade das Original Bausubstanz für so einen Schund angegriffen wurde ! Erik dreht sich warscheinlich im Grabe um...
@Concerto: Ich vermute stark, dass du den Internetexplorer benutzt. Desswegen gab es bei dir diesmal nen Doppelpost. ^^
Also das Restaurant küchenmäßig ist gut ^^ und Garnier hatte ursprünglich auch ein Restaurant geplant gehabt. Mir gefällt das Moderne aber auch nicht und so geht es auch vielen die ich in Frankreich kenne. Es sticht halt so extrem raus.

Also Denkmalschutz ist in Frankreich auch wichtig, so erklärt sich auch die Regel, das am Place de l'Opéra nur weiße Reklameschrift zu sehen sein darf, vor allem wenn sie beleuchtet ist. Deswegen ist uns McD. dort erspart geblieben.
Umso weniger verständlich ist diese moderne Einrichtung des Restaurants. Aber naja kann man nichts machen.
Ich hoffe ich werde dafür jetzt nicht punjabt Wink aber sooo schrecklich ist es "live" nicht. Oder zumindest ist es mir nicht aufgefallen. Draußen kann man jedenfalls sehr schön sitzen.
Und das WC ist toll! Bzw. die Waschbecken! Das Wasser sprudelt von unten aus dem Waschbecken und das Licht wechselt die Farbe, während das Wasser läuft Big Grin
Big GrinBig Grin Also doch Eriks Werk mit dem Wasser? Hatte mir seinen Geschmack zwar anders vorgestellt, aber man weiß ja nie... Wink
... und eine Cola kostet 8 Euro!
Referenz-URLs