Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Susan Kay - Das Phantom
26.02.2011, 16:22
Beitrag: #1
Susan Kay - Das Phantom
Posting ist von unten nach oben zu lesen!

rosephantom
BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 21:04 Titel:
Mein Buch hat auch ne Halbmaske.. Stört mich nicht....
~~eternity~~
BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 20:32 Titel:
nein, ich glaube, diese Auflage ist schon etwas älter... meine ich nämlich schoon vor einer ganzen Weile gesehen zu haben..und das war gewiss bevor der Film rauskam....
Charlotta La Diva
BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 20:22 Titel:
ich auch. viuelleicht ist das auch nach den webber film erschienen (also die auflage mit diesem cover mein ich) und wollten noch nen besseren bezug dazu schaffen.
~~eternity~~
BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 19:09 Titel:
würd mich unexpected da anschließen....
Unexpected
BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 12:06 Titel:
Keine Ahnung, vielleicht wollten Sie bei dieser Auflage einfach die Assoziation zu Webber's Phantom herstellen, damit mehrere Leute es kaufen? Ich könnte mir vorstellen, dass ein Großteil der Leute das Phantom doch mit der Halbmaske verbinden...

Oder es war einfach nur mal so... ohne besonderen Grund...!?
Persephone
BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 1:06 Titel:
Was mir da gerad auffällt...
Guckt mal:
http://www.buchhandlung-virchow.de/der-b...168929.jpg

Wieso is auf dem Buch von Susan Kay eine Halbmaske abgebildet?? Rolling Eyes
Ubaldine
BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 15:58 Titel:
Okay, da haste recht!
Mlle Christine/Mrs.E.Hyde
BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 15:48 Titel:
Also, wenn er sogar die Leute, die nun in dem Haus leben bezahlen wollte, es zu zerstören, denke ich, das Erik es wirklich zerstören wollte.


Aber der Wikipedia-Eintrag is mehr als dämlich.
Ubaldine
BeitragVerfasst am: 22 Mai 2006 15:44 Titel:
Ich glaube, da hat der jenige der das geschrieben hat irgendwas nicht mitbekommen! Marie istes ja auch, die ihm die Geschichte eröffnet und die ist ja nun eher einzige Freundin, als Haushälterin. Außerdem hat er ja auch nicht wirklich vor es zu zerstören. Das war denke ich nur so eine Spontane eingebung. so nach dem Motto: eigentlich... aber andererseits...
Phantoms Mask
BeitragVerfasst am: 20 Mai 2006 21:27 Titel:
Wenn es die dt. Ausgabe ist, kann ich sie vielleicht einscannen und dir schicken. Very Happy
Persephone
BeitragVerfasst am: 20 Mai 2006 20:52 Titel:
Das mit dem Opiaten würde ich nicht so verallgemeinern... es gab doch genug andere Medikamente wo Opiate drin waren und die frei verwendet wurden.

Zitat:
Ich finde ja auch die Szene traurig und gemein, als seine Mutter ihm das erste Mal sein Spiegelbild gezeigt hat. War kurz vorm losflenn

stimmt Sad Dramatisch Sad Ach das Buch ist so schön. Vor allem wenn man es seit über 5Jahren nicht mehr komplett durchgelesen hat Very Happy Nur irgentwie fehlen in meinem 4Seiten und ich weiß nicht wo die abgeblieben sind Rolling Eyes
Phantoms Mask
BeitragVerfasst am: 20 Mai 2006 19:39 Titel:
Ich finde ja auch die Szene traurig und gemein, als seine Mutter ihm das erste Mal sein Spiegelbild gezeigt hat. War kurz vorm losflenn. Crying or Very sad
Felidae
BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 16:39 Titel:
Das stimmt aber nicht Persephone. das einzige Opiat das zu dieser zeit noch frei erhältlich war war Laudanum. Morphium und andere Opiate waren schon da nicht mehr frei.
Persephone
BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 14:15 Titel:
Ich finds gerad gut! Das macht ihn noch unberechenbarer!Und in der damaligen Zeit haben ja viele Morphium genommen weil es einfach frei erhältlich war.Waren viele abhängig davon.

Viele berühmte Künstler haben ja Drogen genommen,aus den vielfältigsten Gründen. Ich kann mir Erik ohne Drogen gar nicht vorstellen. Hört sich blöd an,aber finde ich so. Smile
Mlle Christine/Mrs.E.Hyde
BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 11:52 Titel:
Ja, das mag ich auch nicht so, auch wenn das zeigt, dass er ebenso anfällig ist, für bestimmte Laster, wie andere Menschen. Aber ich mag es auch nicht.
Unexpected
BeitragVerfasst am: 08 Mai 2006 11:34 Titel:
Ich find Susan Kays Phantom super schön geschrieben, das einzige, was ich nicht so klasse finde, dass sie Erik drogensüchtig werden lässt...
Mlle Christine/Mrs.E.Hyde
BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 14:19 Titel:
Stimmt, das ist wirklich sehr traurig, obwohl er dann wahrscheinlich nicht soviele Länder gesehen hätte, es sei denn, er wäre dann auch durch die Welt gereist. Aber sein Leben wäre schon um einiges leichter gewesen. Och Mensch, der Ärmste muss einem einfach Leid tun.
Persephone
BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 14:13 Titel:
Shocked Au man wie peinlich!ich sollte das Buch wirklich nochmal ganz durchlesen!
Ich habe es gestern kurz zur Hand genommen und da ist mir wieder eingefallen warum ich das eben angesprochene nicht mehr wußte! Ich habe das ganze Buch erst 1mal gelesen. Die Male danach hab ich immer die Stelle,wo Erik zurück an seinen Heimatort kehrt, überblättert. Ich finde das sooo traurig Sad Alles war umsonst! Er hätte gar nicht abhauen müssen! Er hätte das alles gar nicht erleben müssen,was ihm zugestoßen war! Er hätte einfach bleiben können Sad
Mlle Christine/Mrs.E.Hyde
BeitragVerfasst am: 30 Apr 2006 10:05 Titel:
Ähm ja, Erik wollte es verbrennen, aber erst, als er davor stand. In Gedanken hatte er es immer wieder zerstört und als er in Boscherville war und vor dem Haus stand und es noch friedlich da war, fasste er den Schluss das Haus niederzubrennen, aber, jetzt kommt Eriks gute Seite: erst nachdem er die Bewohner aus dem Haus geholt und sie dafür bezahlt hatte, das Haus niederbrennen zu dürfen.
Persephone
BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 21:49 Titel: Susan Kay´s "Das Phantom"
Guckt mal was ich gerad bei Wikipedia gefunden habe:
Zitat:
Eines Tages kehrt Erik zu seinem Geburtshaus zurück in der Absicht, dieses zu zerstören, um die Erinnerung an seine schreckliche Kindheit vollends auszulöschen. Als er ankommt, erfährt er von der Haushälterin seiner Mutter, dass diese vor drei Tagen verstorben sei und er beginnt in seinem Innersten, seine unerwiderte Liebe zu seiner Mutter zu begreifen


??? Sag mal das muß ich überlesen oder vergessen haben. Erik kehrt zurück um das Haus zu zerstören???
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.02.2011, 18:08
Beitrag: #2
RE: Susan Kay - Das Phantom
TobinPhantom schrieb:Ich miste heute früh meine Phantomlinkliste aus. Also nicht dass ihr euch hier wundert warum ich so viel rumspame. Big Grin

Ich habe ja die Hoffnung dass es den einen oder anderen interessiert.

http://www.ladyghost.com/susan_kay.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.08.2012, 12:46
Beitrag: #3
RE: Susan Kay - Das Phantom
Hat zufällig jemand die englische Version als PDF oder so? Es steht zwar als Papierversion bei mir im Regal rum, aber es ist so groß und so schwer zum mit rumschleppen Blush
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.08.2012, 16:46
Beitrag: #4
RE: Susan Kay - Das Phantom
Sorry, ich hatte sie mal, als es zeitweise das Buch im Origianl nicht mehr gab. Aber mit Beschaffung der gebundenen Druckausgabe ist das PDF verlorengegangen. Sad
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.08.2012, 21:15
Beitrag: #5
RE: Susan Kay - Das Phantom
ja das war eine schöne Rennerei damals, ich bin gerade dabei meine Bibliothek auf elektronische Bücher umzustellen. Ein paar "Schmuckstücke" bleiben natürlich erhalten, aber dieses zum in-der-Tasche-tragen wäre natürlich nicht schlecht, die deutsche Version habe ich da schon...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.08.2012, 00:40
Beitrag: #6
RE: Susan Kay - Das Phantom
Warum elektronisch? Wenn ich fragen darf....!

Ich persönlich hasse (!) es Bücher über PC, Pad (mit oder ohne i) oder gar Handy zu lesen. Aber gut, ich verachte auch Hörbücher zutiefst.^^

Gerdae Bücher sind doch heutzutage noch eines der letzten Überbleibsel der alten Zeit, ich mag wie sie riechen, sich anfühlen.... ich verknüpfe Erinnerungen mit ihnen (wobei ich auch gerdae Susan Kays Roman ungefähr 3 oder 4x habe und mit eben jedem Buch was anderes verbinde, obwohl der Inhalt ja derselbe ist)... ich bin wirklich ein Fan von allem, was man halbwegs mit dem Computer, Handy, etc machen kann, aber Bücher: nie!!!!! Da geht doch soooooooooo viel verloren.
Und der eigentliche Punkt ist ja doch oft, dass gesagt wird, man kann halt 100 Bücher mit sich herumtragen, die man eben auf seinem Tablet, whatever hat. Okay. Seh ich absolut ein! Aber wieviele Bücher liest man denn pro Monat?
Wenn man die Zeit hat: 2 - 5? Wenn ich was lese, dann schleppe ich das Buch mit mir rum, basta.^^ Und vielleicht noch ein zweites... aber mehr schafft man doch gar nicht (davon ausgehend, dass man im Urlaub oä ist)...


☛ ☛ ☛ Der Bücher neue Kleider ☚ ☚ ☚


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.08.2012, 08:50
Beitrag: #7
RE: Susan Kay - Das Phantom
Platz Knusper, Platz.
Das war für mich das Hauptargument. Und ja, ich liebe Bücher. Glaub mal, wenn ich alles so oft hätte wie das von Kay *g*
Allerdings nimmt es irgendwann überhand und wenn ich eins noch weniger mag als mich zuzumüllen mit irgendwas und mir die Luft zu nehmen ist es mich wieder von den Büchern zu trennen. Nein, das geht gar nicht! Entgegen aller Klischees les ich vieles nämlich tatsächlich mehrmals und kaufe es dann neu wenn ich es einmal weggegeben habe. Also hab ich Anfang des Jahres angefangen meine Bibliothek umzustellen und elektronisch neu aufzustocken. Spart Platz, ein kleines Bisschen Geld und spart das Geschleppe. Meine Tasche ist so typisch Frau, dass da der halbe Hausstand drin ist, das finden manche Bücher gar nicht gut. Gerade wenn sie etwas umfangreicher sind...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:

KontaktAb zum Phorum PortalNach obenZum InhaltArchiv-ModusRSS-Synchronisation