Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
: Die geheime Tür aus Ute Ziegenbalgs "Phantom der Oper
26.02.2011, 18:06
Beitrag: #1
: Die geheime Tür aus Ute Ziegenbalgs "Phantom der Oper
Dieses Postiung ist von ganz unten nach oben zu lesen!

Asenath
BeitragVerfasst am: 19 Dez 2007 23:02 Titel:
Also ist der verschlossene Raum was anderes als die Kapsel, die ebenfalls erst dieses Jahr geoeffnet haette werden sollen (diese hat man allerdings schon vorzeitig geoeffnet)?

Info zu Christine Nilsson:
http://www.ladyghost.com/nilsson.html

Zu der Kapsel stand auch was auf der Seite aber das hat Sandra wohl inzwischen heruntergenommen.
Lepra
BeitragVerfasst am: 19 Dez 2007 17:07 Titel:
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Very Happy
Mlle Christine/Mrs.E.Hyde
BeitragVerfasst am: 19 Dez 2007 16:40 Titel:
Wenn man als Phan mal rumspinnen darf, wäre es nicht himmlisch, wenn sich da ne Aufnahme von nem "unbekannten" aber göttlich begnadeten Sänger finden würde Very Happy Da die Platten wahrscheinlich irgendwie beschriftet sein werden, würde da dann nur "E" stehen Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
Lepra
BeitragVerfasst am: 19 Dez 2007 16:27 Titel:
Heute bei 'Scala' auf wdr5 kam was über diese Urnen.
Ich war grad dabei mein Bad zu putzen, als der Moderator die magische Worte 'Pariser Oper' aussprach. Natürlich hab ich sofort den Schwamm fallen lassen und bin zum Radio gespürmt. Ganz unten auf der Seite steht die Nachricht nochmal:
http://www.wdr5.de/index.phtml?beitrag=1044436
Erik_Phantom_der_Oper
BeitragVerfasst am: 05 Okt 2007 18:51 Titel:
Die Tür wurde doch schon längst geöffnet wenn ich mich an einen Bericht erinnere. Es wurde laut Angaben folgendes gefunden (sind nicht meine - hatte ich auf einer Website gefunden)

Zwei verplombte Urnen mit 24 Scheiben. Vorläufer unserer antiken Schellackplatten - beinhalten Aufnahmen von den Stars der Oper (Caruso)
~~eternity~~
BeitragVerfasst am: 04 Okt 2007 21:12 Titel:
stimmt, das würde mich auch brennend interessieren!
Lepra
BeitragVerfasst am: 04 Okt 2007 17:01 Titel:
Sooo, wir haben ja jetzt schon recht lange 2007.^^ Hat vllt. jemand was neues über die Tür gehört?
Sara
BeitragVerfasst am: 14 Dez 2006 18:24 Titel:
oh das hatte ich gedacht das wäre die hatte das sogar irgendwo mit ihr in verbindung gelesen gehabt...schon seltsam wer war den die frau die entführt würde gabs da namen?=
Phoibe
BeitragVerfasst am: 14 Dez 2006 16:10 Titel:
Ja man vermutet, dass Christina Nilson damit gemeint sei. http://phantom.foren-city.de/topic,688,-...e-daa.html

Aber genau wissen tut es keiner. Außerdem wurde Christina Nilson nie in ihrem Leben entführt. Aber es gab eine andere Dame in der Oper die tatsächlich entführt worden ist.
Sara
BeitragVerfasst am: 14 Dez 2006 11:30 Titel:
nur mal so nebenbei ich weiß nimmer wo das war oder so ...aber ich hatte es gelesen dass der ware nahme nicht christine daae ist. das hatte leroux nur geschrieben um auf die person hinzuweisen ihr wirklicher name war christinA den nachnamen hatte ich aufgeschrieben aber weiß nimmer wo das war...den auch ich habe etwas rumgeforscht gehabt.... wenn ich das noch wiedr finde(hab so ne kleine mappe gemacht wo alle meine funde drin waren XD es waren nicht viele.... aber naja phanatisch oder nicht is ja auch egal auf jednefall sag ich euch dann den namen
Sweet-Angel
BeitragVerfasst am: 19 Aug 2006 1:08 Titel:
Ich glaube nicht,dass Erik das gewollt hätte! Immerhin hat er seine Werke vernichtet und das nicht ohne Grund.
Natürlich wäre es eine wahre Goldgrube und ein Erbe für die Welt,aber man sollte auch Eriks Willen respektieren.
Admin 2
BeitragVerfasst am: 19 Jul 2006 21:35 Titel:
Zitat:
hm...aber meint ihr dass das Eriks Wille gewesen wäre? Wenn er seine Werke zerrisen hat,hat er das getan,weil er nicht wollte dass sie der Nachwelt erhalten bliebe.. Wir müssten dann doch eigentlich eher dagegen sein dass die Tür geöffnet wird. Also FÜR ERik.
Ich als "Phan"(ich mag diesen wort nicht ) bin natürlich total neugierig und will unbedingt wissen was sich dahinter verbirgt. Und ERik findet man dahinter eh nicht Glaubts mir

edit: huch jetzt hab ich 2Threads durcheinander gebracht.Hier gings ja gar nicht um die Noten/Partituren von ihm sondern um den Erik Klon*gg* Aber ich denke auch das hätte er nicht gewollt.



Anmerkung vom Admin: THread wurde geteilt. Hier gehts weiter:
http://phantom.foren-city.de/topic,738,-...ungen.html[/quote]
Mlle Christine/Mrs.E.Hyde
BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 15:19 Titel:
Very Happy nur die Verantwortlichen bestürmen, du meinst wohl den Raum stürmen und sämtliche irgendwo überlieferten Auferstehungsrituale auszuprobieren Very Happy
Nanoos_5
BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 15:16 Titel:
HEHE ich seh uns grade nächstes Jahr im Bus nach Paris fahren, bewaffnet mit Taschenlampen, Taschentüchern und Digicam mit vier zusätzlichen Speicherkarten, und dann vor oder unter der Oper unsere Zelte aufschlagen und den Raum bestürmen und die Verantwortlichen mit Fragen überhäufen Very Happy
rosephantom
BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 13:36 Titel:
Das inspiriert mich wieder zu einem neuen Zeitungsbericht *malzudenphanphicsverschwinde* Very Happy
Mlle Christine/Mrs.E.Hyde
BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 10:10 Titel:
rosephantom hat folgendes geschrieben:
Holla! Die Phans würden zu Hochformen auflaufen!


Zur Hochform??? Du untertreibst *gg* ich mein, man stelle sich nur mal vor, man würde DEN ultivmativen Beweis für Eriks Existenz finden, das wäre doch hammer. Okay, ich würde wahrscheinlich extreme Stimmungsschwankungen von zu todebetrübt bis himmelhochjauchzend durchmachen, so wie viele andere wahrscheinlich auch, aber egal.

Gott nicht auszudenken, was sich dahinter so verbirgt. Ich glaub dann muss sich die Opéra auf einen riesen Ansturm von Phans gefasst machen Very Happy
Scio
BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 9:48 Titel:
Naja, wie gesagt mehr als in dem Zitat steht da nicht ^^
Deshalb bin ich ja neugierig Very Happy

Aber Ute Ziegenbalg arbeitet in dem Buch extrem viel mit Quellen und von daher denke ich, dass sie sowas nicht in Ihr Buch geschrieben hätte, wenn sie nicht irgendwelche Beweise dafür gehabt hätte. Aber sicher bin ich mir da auch nicht Confused

Wenn sie wenigstens ein genaues Datum genannt hätte, dann wäre die Suche leichter ^^

Naja, bleibt uns wohl nix anderes übrig als zu warten.....wobei ich prinzipiell nichts gegen eine kleine Reise nach Paris mit einer Brechstange im Gepäck hätte Very Happy Very Happy
Lottchen
BeitragVerfasst am: 26 Jun 2006 7:40 Titel:
das wär ja cool!!!! will dabei sein wenn die tür geöffnet wird Very Happy

will jemand mitkommen???

aber quatsch beiseite,ich habe auch nie was von einer eisentür gehört Confused
na ja abwarten und tee trinken!!
muß mir mal das buch mal besorgen!!
rosephantom
BeitragVerfasst am: 25 Jun 2006 21:08 Titel:
Da fällt mir ein, es soll tatsächlich eine Sängerin namens Christine an der Oper um die Zeit gegeben haben. Leroux, der ja auch recherchierte, war so begeistert von ihr und auch mit ihr befreundet und sie erzählte offenbar auch irgendwas von diesem Operngeist. Aber wie auch immer, er machte sie zur Buchfigur aber er änderte den Nachnamen. Ich habe mal ein Bild von ihr gesehen, aber leider den Artikel nicht abgespeichert....
Aber die Dame sieht wirklich aus, wie man sich Christine vor zu stellen hat.
rosephantom
BeitragVerfasst am: 25 Jun 2006 20:57 Titel:
Aaach noch 6 Monate und das ganze ist dann schon 2007!!!! Boh davon habe ich auch schon gehört, aber ich hielt das für eine Ente.. aber angenommen, man würde da ein Skelett oder den Namen Christine Daaés oder irgendein Indiz finden, das auf Erik schließen ließe... Holla! Die Phans würden zu Hochformen auflaufen!

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2006 17:11 Titel:

Habe von dieser Tür auch noch nie was gehört Confused Aber Eriks angebliches Skelett wurde doch bereits gefunden... Auch diese Schelackplatten und so.. Und wieso wurde dieser Raum dort nochmal verschlossen? Steht dazu etwas im Buch? Finde ich ja seltsam,weil man hätte doch gleich beim Fund alles rausholen und archivieren können.
BeitragVerfasst am: 25 Jun 2006 13:07 Titel:

Also hier ist mal ein interssanter Link, wo auch geheimnisvolle Räume Erwähnung finden, in denen sich Erik aufgehalten haben könnte.

http://www.the-phantoms-underground.de/pariser_oper.htm

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2006 11:09 Titel:

NEUGIER DA NEUGIER DA!!!!
Habe aber auch keine Ahnung. Also in Lerouxs Buch steht ja, der Leichnam wäre schon zu Lebzeiten des Autors gefunden worden (klar, er hat ihn sofort erkannt Undecided) aber daran zweifle ich ja^^

Ich hab schonmal was über einen anderen Raum gelesen, der aber schon früher unter der Oper entdeckt worden sein sollte. Irgendwelche Architekten-Utensilien und Pläne über versteckte Räume und so...

Hm aber das ist wirklich interessant. Entweder alle Phans laufen gemeinsam Sturm oder wir müssen bis nächstes Jahr warten Confused

Seeeehr seltsam. Jetzt hast du mich zum Grüblen gebracht...

Scio schrieb:Hallo Leute

Bin neu hier und hab da mal ne Frage. Ich hab mir aufgrund eines Referats über das Phantom der Oper das Buch "Das Phantom der Oper. Ein Phänomen des 20. Jahrhunderts" von Ute Ziegenbalg gekauft. Das Buch ist an sich sehr nett und gibt einem einen guten Einblick in die Literatur- Film und Theathergeschichte des Phantoms der Oper. An einer Stelle bin ich aber sehr stutzig und neugierig zugleich geworden:

Zitat: S. 53 letzer Absatz unter der Überschrift: "2.3.1 Die Pariser Oper"
Ein wenig Licht wird vielleicht im Jahr 2007 in die dunkle Existenz Eriks gebracht werden. Denn es gibt einen Raum, der erst 1987 wiederentdeckt wurde. Er ist mit einer Eisentür ... verschlossen. Zu Lerouxs Lebzeiten (auf den ist sie vorher noch etwas eingegangen) wurde letzterer von den damaligen Operndirektoren versiegelt. Außerdem gibt es eine Bestimmung, welche aktenkundig besagt, dass dieser Raum erst im Jahre 2007 geöffnet werden darf. Dieses Vermächtnis wurde von M- Alfred Clark der Direktion auferlegt. Des Weiteren ist an der Tür eine Plakette befestigt, welche seinen Namen trägt (den von Clark A.d.Z.). In diesem Raum sollen die Tonaufzeichnungen des damaligen Opernensembles aufbewahrt sein. Einige Phantom-Bewunderer hoffen dort, mindestens Christines Ring oder sogar Eriks Skelett zu finden.

Ich habe fieberhaft nach irgendwelchen Materialien zu dieser geheimnisvollen Tür gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Ziegenbalg hat die Stelle weder mit Literaturangaben noch mit näheren Erläuterungen versehen. Mich würde mal brennend interresieren, ob es diese Tür wirklich gibt, und wenn ja, was jemand fast 200 Jahre seit dem Phantom in diesem Raum verstecken wollte und es so wichtig war, dass man es in den 80ern sogar amtlich gemacht hat.....

Wäre wirklich sehr dankbar für ein paar Infos, habe Google schon mit x Stich- und Schlagwörtern durchforstet ^^

Vielleicht hab ich ja die eine oder andere Neugierde geweckt Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:

KontaktAb zum Phorum PortalNach obenZum InhaltArchiv-ModusRSS-Synchronisation